Knüppel führt neueste SAP-Version ein

"Für die Herausforderungen der Digitalisierung gut gerüstet"

 

Hann. Münden, 6. November 2017. Als eines der ersten mittelständischen Unternehmen in Deutschland hat die Knüppel Verpackung GmbH & Co. KG ihr Warenwirtschaftssystem auf den aktuellen Stand SAP S/4 HANA gebracht. Der von Knüppel gewählte Conversion-Ansatz zur Einführung wurde zuvor erst von einem anderen Unternehmen gewählt.

 

Mitte Oktober hat die Knüppel Verpackung GmbH & CO. KG ihr SAP-Warenwirtschaftssystem erfolgreich auf die aktuelle Version S/4 HANA gebracht. „HANA“ steht für High Performance Analytic Appliance und ist im Kern eine In-Memory-Datenbank mit einem vereinfachten Datenmodell. 2015 brachte die SAP das Produkt auf den Markt. Verglichen mit herkömmlichen Anwendungen ermöglicht „HANA“ Auswertungen großer Datenmengen mit höherer Performance.

 

Mit diesem „Update“ zählt der Verpackungsspezialist zu den absoluten Vorreitern im deutschsprachigen Raum. So ist das Hann. Mündener Unternehmen erst die zweite Firma, die den Versionswechsel im Rahmen eines sogenannten Conversion-Ansatzes S/4 HANA durchführte. Conversion bedeutet, dass kein neues System von Grund auf entwickelt wird, sondern dass man das neue System wie ein Update einführt. Dieses Vorgehen verkürzt zum einen die Projektlaufzeit, zum anderen bleiben Kunden-Historien und alte Belege, wie zum Beispiel Rechnungen, erhalten.


„Mit der neuen Version unseres Warenwirtschaftssystems sind wir für die nächsten Jahre und die Herausforderungen der Digitalisierung gut gerüstet“, sagt Knüppel-Geschäftsführer Ernst Hahn. „Auch wenn die Einführung des neuen Releases für uns durchaus ein Kraftakt ist.“ So waren über 80 Mitarbeiter in den letzten 24 Monaten an den Vorbereitungen beteiligt. Unterstützung gab es durch externe Berater des Projektpartners Lufthansa Industry Solutions. Zudem bietet die SAP AG für Unternehmen, die sich als erste an ein solches Projekt wagen, aktive Unterstützung in Form eines „Early Adopter“-Programms. Dadurch erhielt das Projektteam unkomplizierten Zugang zu SAP-Experten bei technischen Fragestellungen.

 

Bereits Ende September hatte Knüppel die Herangehensweise an die Umstellung auf dem DSAG-Kongress in Bremen, der größten und wichtigsten Veranstaltung der deutschsprachigen SAP-Anwender, einem interessierten Fachpublikum vorgestellt. Rund 300 Besucher kamen zur Präsentation, die gemeinsam mit dem Projektpartner Lufthansa Industry Solutions stattfand. “Wir haben sehr viel positives Feedback für unser Projekt erhalten und konnten anderen Unternehmen, die vor einem ähnlichen Schritt stehen, mit praxisnahen Informationen gute Tipps geben“, berichtet Knüppel-IT-Leiter Christian Graszt, der die Umstellung auf S/4 HANA verantwortete und das Projekt auch in Bremen vorstellte. „Zudem haben wir durch unser Vorgehen die Möglichkeit, SAP-Referenzkunde werden zu können“, so Graszt weiter.

 

 

Pressekontakt

Knüppel Verpackung GmbH & Co. KG

Björn Kniza

Unternehmenskommunikation

Tonlandstraße 2

D-34346 Hann. Münden

 

Telefon: +49 5541 77871-241

presse@Knueppel.de

www.Knueppel.de

10.11.2017