GoePaTec gewinnt Volksbank/MEKOM Innovationspreis

Carsten Kleine, Olaf Lies und Sven Quentin (von links)

Erfolgreiche Zusammenarbeit in den Regionen Südniedersachsen und Nordhessen

Göttingen, März 2015. Der Göttinger feinmechanische Fertigungsbetrieb GoePaTec GmbH hat gemeinsam mit seinem Projektpartner strategieschmiede GmbH & Co. KG den Volksbank/MEKOM Innovationspreis in der Kategorie Dienstleistung gewonnen.

Der niedersächsische Wirtschaftsminister Olaf Lies übergab den Preis am 26. Februar 2015 im Rahmen der Preisverleihung in der Aula Academica in Clausthal-Zellerfeld.

–Wir waren auf der Suche nach einem Partner für die Entwicklung einer Softwarelösung für unseren Betrieb. Das Kasseler Dienstleistungsunternehmen stragtegieschmiede & Co. KG mit Sitz in Kassel und einer Niederlassung in Clausthal-Zellerfeld war bereit, die Herausforderung gemeinsam mit uns in Angriff zu nehmen–,  erläutert Carsten Kleine, kaufmännischer Geschäftsführer der GoePaTec .

Sven Quentin, technischer Geschäftsführer der GoePaTec, ergänzt: –Dank der vergleichsweise kurzen Wege zwischen Clausthal-Zellerfeld, Göttingen und Kassel erfolgten die anfallenden Beratungen und Aufgabenlösungen sehr zügig. Besonderen Wert haben wir auf eine Ist-Erfassung mit Tablet-PCs gelegt. Somit können wir unsere Kundenaufträge noch schneller bearbeiten.–

Ergebnis ist ein Programm, das kleinen und mittelständigen Unternehmen ein Handwerkszeug zur Kalkulation, Nachkalkulation und Lagerwirtschaft bereitstellt und die Jury des Volksbank/MEKOM Innovationspreises überzeugte.

09.03.2015