Startschuss: Bewerben Sie sich für den Innovationspreis des Landkreises Göttingen

Das diesjährige Motto des Innovationspreises des Landkreises Göttingen lautet: "Alles außer gewöhnlich".

Bereits seit 23 Jahren hat sich der Innovationspreis bewährt und sich zu einem über die Region hinaus beachteten Wettbewerb mit zuletzt jeweils über 100 Teilnehmern im Jahr entwickelt.

Am 18. Februar gab  Landrat Bernhard Reuter (SPD) gemeinsam mit Sponsoren und der Wirtschaftsförderung Region Göttingen GmbH den Startschuss für diesjährige Bewerbungsrunde. Bis zum 31. Mai können sich regionale wie überregionale Gründer, Unternehmen, Institutionen, Freie Träger und Einzelpersonen in erneut drei Kategorien um einen der Preise bewerben.

Dass sich die Teilnahme für Unternehmen lohnt, davon ist WRG-Geschäftsführer und VC-Vorstand Detlev Barth überzeugt. Neben der Chance auf Preisgelder erhalte jeder Teilnehmer die Chance, seine Innovationen einer breiten ßffentlichkeit bekannt zu machen. Bewerbungen sind ab sofort über das Internet möglich.

Eine unabhängige Jury wählt aus den Bewerbern je einen Preisträger in den Kategorien "Gründer und Jungunternehmer (bis 2 Jahre)", "Bewerber mit bis zu 20 Mitarbeitern" und "Bewerber mit mehr als 20 Mitarbeitern" aus. Die Erstplatzierten erhalten jeweils eine Innovationsskulptur sowie einen Geldpreis in Höhe von 3.000 Euro. Die Zweit- und Drittplatzierten erhalten jeweils 2.000 Euro, bzw. 1.000 Euro als Preisgeld. Darüber hinaus stiftet die Sparkasse Göttingen auch in diesem Jahr wieder einen mit jeweils 3.000 Euro dotierten "Sonderpreis Wissenschaft" sowie "Sonderpreis Bildung".

"Der Wettbewerb um die besten Zukunftschancen ist insbesondere zu einem Wettbewerb um die besten Bildungschancen geworden", so Rainer Hald, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Göttingen. Durch die Auslobung eines Sonderpreises sollen Ideen aus diesem Bereich ausreichend gewürdigt werden. 

Neben der Sparkasse Göttingen wird der Innovationspreis auch durch die Sparkasse Duderstadt und die Sparkasse Münden finanziell unterstützt. "Der Innovationspreis ist klassische Wirtschaftsförderung", begründet Hermann Vorwald, Vorstand der Sparkasse Duderstadt, das erneute Engagement des regionalen Kreditinstituts. Er hofft, in diesem Jahr verstärkt Handwerksunternehmen sowie Unternehmen des produzierenden und verarbeitenden Gewerbes aus dem Untereichsfeld für einer Wettbewerbsteilnahme gewinnen zu können. Die Bewerbung könne helfen, die Qualität und Innovationskraft der Betriebe auch überregional stärker deutlich zu machen. "Wir sind nicht nur auf der Suche nach epochalen Erfindungen, es sind oft die kleinen Erneuerungen, die Unternehmen innovativ machen", unterstreicht aucht Thomas Scheffler, Vorstandssprecher der Sparkasse Münden.

Neu in der Riege der Sponsoren des Innovationspreises ist die Stadtwerke Göttingen AG. Durch die Energiewende sowie den Vertrieb von " GßStrom" engagiere sich sein Unternehmen mittlerweile auch über die Stadtgrenzen hinaus, so Norbert Liekmeier, Vorstandsvorsitzender der Stadtwerke. Die Unterstützung des Wettbewerbs sei deshalb auch ein Bekenntnis zur regionale Verantwortung, zudem zeichne sich der Energiebereich derzeit durch eine hohe Innovationskraft aus.

Link: WRG Göttingen

Quelle: GöWD 08/2013

28.02.2013