Smurfit Kappa stärkt Bag-in-Box Geschäft

In Europa und Nordamerika hat der irisch-niederländische Wellkarton-Konzern Smurfit Kappa bereits fünf Werke für Bag-in-Box-Verpackungen, jetzt kommt mit Baguin auch eines in Südamerika hinzu.

Der Konzern, der mit der Smurfit Kappa Herzberger Wellpappe auch im VerpackungsCluster Südniedersachsen vertreten ist, kaufte die argentinische Firma Baguin. Die 1992 gegründete Firma beschäftigt 120 Personen und ist in neun südamerikanischen Ländern aktiv.

Das Produktangebot umfasst Folienextrusion, Beutelherstellung, Füllmaschinen und Recyclinglinien. Angeboten werden Beutel 750 ml bis 1000 Liter Inhalt. Die Hauptkunden kommen aus der Pharma- und Lebensmittelindustrie.

Quelle: www.smurfitkappa-bag-in-box-tm.com

21.03.2012