Rohstoffe der Druckfarbenindustrie auf neuem Preisrekord

Die Druckfarbenindustrie klagt über den starken Anstieg der Rohstoffpreise. Insbesondere der hohe Preis von Kolophonium macht der Branche zu schaffen. Kolophonium wird aus Baumharz gewonnenen. Es ist ein nicht austauschbarer Rohstoff von Druckfarben für Zeitungen und Verpackungen. Innerhalb von drei Jahren hat sich der Preis verdoppelt.

Der Grund für den Preisanstieg liegt einerseits in der weltweit steigenden Nachfrage. Andererseits lassen sich die Produktionskapazitäten nicht steigern. Gleichzeitig wollen sich die Zulieferer neue Absatzmärkte erschließen, da die Margen in der Druckindustrie gering sind.

Ein Ende der Preisspirale ist nicht in Sicht, vielmehr werde sich die Situation weiter zuspitzen, so die Befürchtung namhafter Druckfarbenhersteller. Die steigenden Einkaufskosten müssten jetzt an die Kunden weiter gereicht werden. Es ist davon auszugehen, dass sich die weitere Verknappung und der steigende Preis für die Druckindustrie langfristig auf die Verpackungsindustrie auswirken wird.

Quelle: Pack Aktuell

21.09.2012