Open House bei ERPA – ein voller Erfolg

Am 11. Juni fand bei dem VC-Mitglied ERPA Systeme GmbH das Open House statt. Das Unternehmen präsentierte dabei neue 3D-Konst­ruktionssoftware für die Verpackungsindustrie. Vorgestellt wurde auch das neueste Software-Produkt: ein Plug-in zur Erzeugung von Verpackungsdesigns mit Adobe Illustrator.

André König, Geschäftsführender Gesellschafter von ERPA erläutert: "AiVPACK spricht insbesondere Gestalter aus der Verpackungs- oder Werbebranche an. Auf Basis von 70 Verpackungsstandards für Voll- und Wellpappe ermöglicht das Tool schnelles und kreatives Gestalten von Verpackungsdesigns." Produkte virtuell verpacken: Das leistet die ERPA-Software VPACK. Sie ermöglicht die Konstruk­tion von Displays sowie das Faltsimulation einer Ver­packung mit passender Grafik und liefert realitätsnah gestaltete 3D-Darstellungen mit Exportmöglichkeiten in 3D-PDF-Dateien.

In den Hallen, Präsentations- und Seminarräumen konnten innovative und neue UV-Flachbett-Digitaldrucker von Canon und Digital-Hochleistungscutter von Zünd im laufenden Betrieb beobachtet werden.

Brillante Druckergebnisse liefert die neu­este Generation von Canon UV Flachbettdruckern der Serie Océ Arizona. Der "460 GT" sei gegenüber sei­nem Vorgänger schneller, noch fotorealistischer in der Wiedergabe von Bildmotiven und druckt problemlos auf unterschiedlichsten Trägermaterialien, darunter auch auf Plexiglas. Der Druck mit Deckweiß ermög­licht zudem das farbige Bedrucken nichtweißer Trä­germaterialien. Partieller Auftrag von Drucklack liefert fotorealistische "perlende Wassertropfen".

Ebenso zuverlässig und problemlos läuft die nahtlose Weiter­verarbeitung der Druckerzeugnisse auf den digitalen Hochleistungscuttern von Zünd. Stanzformen, freie Konturen oder das Fräsen werden etwa mit entspre­chender ERPA-Software geschnitten, gefräst und gerillt. "Exakte Reproduktionen und Texte bis zu 2-Punkt-Größe sowie die gleichzeitige Verwendung von Lack eröffnen weitere technische und innovative Applikati­onen", unterstreicht König die Anwendungsvielfalt der Drucksysteme.

Zwischen dem Göttinger Mittelständ­ler ERPA und Canon bestünde im Bereich des UV-Flachbett Digitaldruckes eine intensive Partnerschaft. Die digitalen Druck- und Cuttermaschinen seien bei ERPA nicht nur ein wesentlicher Bestandteil des Portfolios, sondern stehen auch im täglichen Einsatz. Damit bilde ERPA den gesamten Workflow von der Konstruktion bis zum fertigen Produkt ab. "Unsere Dienstleistungen haben wir deshalb ausgeweitet auf den Bau von Prototypen, Kleinserien oder Musterbau sowie Displays unterschiedlichster Materialien - da­mit die ERPA-Kunden und Interessenten die vielfäl­tigen Möglichkeiten unserer angebotenen Lösung kennenlernen können", so König.

Quelle: GöWD 24/2013

14.06.2013