Meine Marke: Sorgenkind oder Goldesel?

Sie wollen Ihr Unternehmen zur Marke machen? Dann haben Sie deutlich mehr vor, als sich einen hübschen Namen auszudenken. Vieles muss berücksichtigt werden, vor allem wenn es um rechtliche Aspekte geht. 

Mit Geburt, Durchsetzung, Pflege und Vermehrung einer Marke unter markenrechtlichen und wirkungsbezogenen Aspekten befasst sich ein Tagesseminar der Endmark-Akademie für Marken-Praktiker aus Unternehmen und Agenturen am 26. Januar 2012 in Köln.

Folgende Themen stehen auf der Agenda:

  • Was macht einen guten Markennamen aus?
    Anforderungen, typische Fehler und Fehlervermeidungstrategien bei der Entwicklung eines Markennamens
    (Dr. Bernd M. Samland, Endmark GmbH)

  • Wie und wo kann ich Namensvorschläge prüfen?
    Markenrechtliche Konfliktvermeidung, die besten Wege und Verfahren
    (Dr. Rolf Claessen, Patentanwälte Freischem / Dr. Bernd Samland)

  • Wie und wo melde ich meine Marke an?
    (Dr. Senta Bingener, DPMA / Dr. Rolf Claessen)

  • Wortmarken, Bildmarken, Hörmarken etc.
    Wie werden diese und weitere Markenformen definiert und wie relevant sind sie?
    (Dr. Senta Bingener)

  • Wie überwache ich meine Marke am besten?
    (Dr. Rolf Claessen / Dr. Bernd M. Samland)


Die Seminargebührt beläuft sich auf 420,- –. Alle weiteren Informationen zum Seminar finden Sie unter http://www.endmark-akademie.de/.

04.01.2012